Vierter Platz bei Endrunde zur Hallenkreismeisterschaft

Die SG Nessetal Wenigenlupnitz mußte sich zur Endrunde der Hallenkreismeisterschaft in der Eisenacher Aßmannhalle mit dem 4. Platz zufrieden geben, zeigte sich aber spielerisch gegenüber der Bezirksvorrunde deutlich formverbessert.
Vier Punkte aus der Vorrunde genügten für Platz 2 und damit zum Einzug in das Halbfinale. Dort scheiterte die SG an den stark aufspielenden Dippachern (3:4).
Auch das Spiel gegen Eckardtshausen um Platz 3 ging verloren (3:4).

Gruppe B:
Wenigenlupnitz – Pferdsdorf 1:1 (1:0 David)
Wenigenlupnitz – Eckardtshausen 1:3 (1:0 Waegner)
Wenigenlupnitz – Lok Eisenach 4:0 (Kiesbauer (2), Weißkopf, Waegner)
Eckardtshausen – Lok Eisenach 6:2
Lok Eisenach – Pferdsdorf 2:1
Pferdsdorf – Eckardtshausen 2:5

Endstand:
1. Eckardtshausen 14:5/9, 2. Wenigenlupnitz 6:4/4, 3. Lok Eisenach 4:11/3, 4. Pferdsdorf 4:8/1

Endstand Gruppe A:
1. SV Dippach 15:6/9, 2. SV Mihla 9:5/6, 3. SV Förtha/U. 7:11/1, 4. FSV Eintracht Eisenach 8:17/1

Halbfinale:
Wenigenlupnitz – Dippach 3:4 (1:0 Kiesbauer, 2:1 David, 3:4 Kiesbauer)
SV Mihla – Eckardtshausen 1:0

Platz 3:
Wenigenlupnitz – Eckardtshausen 3.4 (1:0 Landgraf, 2:3 David, 3:4 Waegner)

Finale:
SV Mihla – SV Dippach 3:1

Social

Kontakt

99820 Hörselberg-Hainich

bernharddavid@web.de

Sportplatz in Wenigenlupnitz
Neue Straße, 99880 Hörselberg-Hainich