DJK Struth gewinnt E-Juniorenturnier, Tolle Spiele vor großer Kulisse

Die DJK Struth gewann völlig überraschend das Turnier der E-Junioren. Als Gruppenzweiter zog man ins Halbfinale ein, gewann im Neunmeterschießen gegen den FCW Eisenach und später auch noch das Finale gegen Waltershausen/Tabarz I mit 2.1.
Der Gastgeber gewann zumindest das Spiel um Platz 9 gegen Waltershausen/Tabarz II mit 1:0.

Gruppe A:
Wenigenlupnitz – SG Haselgrund 0:2, – Waltershausen/T. I 0:2, – FCW Eisenach 1:5, SG Ammern 1:2

Endstand:
1. FCW Eisenach 11:2/10, 2. Waltershausen/T. I 8:3/10, 3. SG Haselgrund 5:5/6, 4. SG Ammern 4:9/3, 5. SG Nessetal Wenigenlupnitz 2:11/0

Gruppe B: (Endstand)
1. Wacker Bad Salzungen 13:5/12, 2. DJK Struth 14:5/9, 3. ESV Lok Erfurt 7:7/4, 4. FSV Behringen 3:8/2, 5. Waltershausen/T. II 2:14/1

Halbfinale:
FCW Eisenach – DJK Struth 2:3 nach Neunmeterschießen (1:1)
Bad salzungen – Waltershausen/T. I 1:2 nach Neunmeterschießen (0:0)

Platz 9:
SG Nessetal Wenigenlupnitz – SG Waltershausen/T. II 1:0

Platz 7:
SG Ammern – FSV Behringen 4:0

Platz 5:
SG Haselgrund – ESV Lok Erfurt 3:2 nach Neunmeterschießen (0:0)

Platz 3:
FCW Eisenach – Bad Salzungen 2:0

Finale:
DJK Struth – Waltershausen/T. I 2:1

Bester Spieler: Pascal Simmen (Waltershausen/Tabarz)
Bester Torwart: Philipp Höhne (FCW Eisenach)
Torschützenkönig: Daniel Mock (DJK Struth) 7 Tore

Wenigenlupnitz mit:
Hendrik Heß, Sebastian Patron, Max Kreidemann, Christian Rahn, Andrea Suchsland (1), Dennis Röhricht, Christoph Eisenberg (2), Hannes Gernandt, Philipp Rahn, Paul Kiesner

Social

Kontakt

99820 Hörselberg-Hainich

bernharddavid@web.de

Sportplatz in Wenigenlupnitz
Neue Straße, 99880 Hörselberg-Hainich