Auswärts wieder nur Remis

Selbst beim bereits abgeschlagenen Tabellenvorletzten, ESV Lok Eisenach, konnte unsere 1. Mannschaft am heutigen Feiertag nicht gewinnen.
Der Gastgeber, der nur mit einer Notelf“ (der 50-jährige Steffen Brademann wurde in der 73. Minute durch den 44-jährigen Uwe Meyer ersetzt!) kam in dieser Begegnung zum Punktgewinn, wie die „Jungfrau zum Kind“.
Man merkte der Truppe um Trainer Frank Burkhardt an, dass einigen Akteuren vor allem das Selbstbewußtsein verloren gegangen ist.
So spielte der eingewechselte David Häuschen in der 88. Minute frei vor Lämmerhirt lieber den durch zwei Verteidiger gedeckten Landgraf an, als frei vorm Keeper stehend, das Leder selbst in die Maschen zu jagen.
Die verdiente Führung für die SGN erzielte Dominik Waegner (27.). Leider blieben weitere Torerfolge aus. Lok kam phasenweise nicht in des Gegners Hälfte aber unter gütlicher Mithilfe der Abwehr nach einem Freistoß durch Brademann zum schmeichelhaften Ausgleich (44.).

SGN spielte mit:
Bucksch, Eisenberg, Stichling, Schmidt, Siedentopf, Urbig (73. Häuschen), Schall, Schillikowski, Waegner, Ortlepp, Kiesbauer (62. Landgraf)“

Social

Kontakt

99820 Hörselberg-Hainich

bernharddavid@web.de

Sportplatz in Wenigenlupnitz
Neue Straße, 99880 Hörselberg-Hainich