1. Mannschhaft verdient sich Sieg nach der Pause

Mit einer deutlichen Steigerung im zweiten Abschnitt verdiente sich unsere 1. Mannschaft den 4:1 (0:1) Sieg in der 1. Hauptrunde des Kreispokals beim SV Grün-Weiß Großburschla.
Die Begegnung begann für die SGN, wie bereits das Punktspiel in der Vorwoche, eher zäh. Man gewann zu wenig Zweikämpfe und dem Mittelfeld fehlten die Ideen.
So war es nur eine Frage der Zeit, bis der Gastgeber daraus Kapital schlagen konnte. Marcel Kupka (30.) schloss einen schönen Angriff von Großburschla mit der Führung ab. Bei weiteren Chancen war der SGN das Glück hold.
Dies änderte sich mit Beginn der zweiten Halbzeit schlagartig. Nun ließ man Ball und Gegner geschickt laufen, hatte im Mittelfeld dadurch ein spielerisches Übergewicht und kam so automatisch zu sehr guten Torchancen, die eiskalt genutzt wurden. Bereits in der 46. Minute konnte Christian Herter ausgleichen. Nach 55 Minuten der wohl beste Angriff der SGN. Marcel Schall nutzte ein Anspiel, setzte sich auf der rechten Seite durch und seine mustergültige Flanke jagte Herter zur Führung in die Maschen. Diese baute Maurice Thomas (63.) weiter aus, als er nach einem Abpraller am schnellsten schaltete und Eisenhuth im Kasten der Gastgeber keine Abwehrmöglichkeit ließ. Großburschla versuchte sich zwar gegen die drohende Niederlage zu wehren, doch ließ die Elf um Mannschaftskapitän Knut Eisenberg nichts mehr anbrennen. Sauber herausgespielte Treffer von Landgraf und Herter wurden von Schiedsrichter Kirchner (Pferdsdorf) wegen angeblich vorrausgegangener Foulspiele nicht anerkannt.
Den 4:1 Endstand stellte Rene Kiesbauer (87.) her.

SGN spielte mit:
Bucksch, Eisenberg, Ortlepp, Pfeuffer (46. Stichling), Waegner, T. Schillikowski (46. Weißkopf), Kiesbauer, Schall, Thomas, Herter, Landgraf (73. Galles)

Social

Kontakt

99820 Hörselberg-Hainich

bernharddavid@web.de

Sportplatz in Wenigenlupnitz
Neue Straße, 99880 Hörselberg-Hainich