2.Mannschaft mit Last-Minute-Sieg

Robert Gollhardt sicherte mit seinem Tor in der 2.Minute der Nachspielzeit den verdienten Sieg gegen den SV Etterwinden. Damit setzte er den Schlusspunkt unter ein denkwürdiges“ Spiel.
Die Begegnung begann eigentlich völlig normal. Die SGN versuchte ins Spiel zu finden und erarbeitete sich gegen die auf Konter setzenden Gäste gute Möglichkeiten. Bereits nach 10 Minuten traf David Häuschen nur die Querlatte des Gästetores und Daniel Triebels Schuss (15.) hielt Keeper Kießner glänzend. Philipp Mattes (23.) erzielte die verdiente Führung, als er nach einem weiten Einwurf von Weißkopf Häuschens Kopfballablage im Netz versenkte.
Knackpunkt im Spiel war die 44.Minute. Schiedsrichter Klaus Reißig (Herda) schickte nach einem Allerweltsfoul an der Mittellinie Markus Hohmann zum Duschen. Warum, weiß nur er und wird auch für immer sein Geheimnis bleiben. Wie ein Schiedsrichter aus einem eher ruhigen Spiel ein emotional geladenenes „zaubern “ kann, konnten dann die Fans aus beiden Lagern erleben.
Das 2:0 erzielte Robin Weißkopf (49.) mit einem direkten Freistoß von der Strafraumgrenze. Bereits im Gegenzug zeigte sich die Lupser Abwehr nicht organisiert genug. Dies nutzte Steven Roggenbuck (50.) zum Anschlusstreffer. Der Ausgleich gelang dem eingewechselten Marco Göpel (74.). Die junge Lupser Elf zeigte Moral und drückte auf den Siegtreffer. Dieser fiel dann durch Gollhardt in der Nachspielzeit.
SGN mit:
Röhricht, Hohmann, M.Schmidt, Etienne (86.Kirschstein), Vinz, Weißkpf, Triebel, Gollhardt, Häuschen, Schwoch (64. Knie), Matthes (69. M.Schillikowski)“

Social

Kontakt

99820 Hörselberg-Hainich

bernharddavid@web.de

Sportplatz in Wenigenlupnitz
Neue Straße, 99880 Hörselberg-Hainich