Verdienter Sieger aber noch nicht meisterlich

Die 1.Mannschaft gewann heute die Auswärtspartie beim kampfstarken SV Förtha/Unkeroda verdient mit 4:2 (2:1), zeigte sich aber im entscheidenden Moment noch nicht meisterlich.
Die frühe Führung durch Danny Krumbeins (2.) schöner Einzelaktion glich Rennert (24.) nach Stellungsfehler in der Lupser Abwehr aus. Bei strömenden Regen traf Chris Landgraf für Wenigenlupnitz nach einem Kiesbauer-Freistoß zur Pausenführung. Danny Krumbein (58.) baute diese Mitte der 2.Häfte aus. Wenigenlupnitz versäumte es nun bei weiteren Chancen den Sack zuzubinden. Damit machte man den Gegner nur unnötig stark. Der eingewechselte Kaps (65.) markierte den Anschlusstreffer. Nun war der Tabellenführer voll gefordert und entschied das Spiel durch Krumbeins dritten Treffer nach schöner Vorarbeit von Maximilian Schillikowski zu seinen Gunsten.
SGN mit:
Bucksch, Hohmann, Waegner, Siedentopf, Eisenberg, Wolter, Kiesbauer (84. M.Schmidt), Landgraf, Kindervater (78. M.Schillikowski), Benj. David (52. Thomas), Krumbein

Social

Kontakt

99820 Hörselberg-Hainich

bernharddavid@web.de

Sportplatz in Wenigenlupnitz
Neue Straße, 99880 Hörselberg-Hainich