Anfangsphase total verpennt

Die Premiere in der Regionalklasse hatte sich die SGN eigentlich anders vorgestellt. Als Aufsteiger unterlag man heute bei der SG Drei Gleichen“ Mühlberg am Ende unglücklich mit 2:4 (1:3). Die Gründe für diese unnötige Niederlage waren bei den Verantwortlichen schnell ausgemacht. Erstens schaffte man es nicht, den vierfachen (!) Torschützen Elias Herrmann in den Griff zu bekommen und zweitens verschlief Wenigenlupnitz die erste halbe Stunde. Bereits nach 23. Minuten lag man mit 0:3 in Rückstand, bevor die Elf aufwachte und das Spiel gestaltete. Noch vor der Pause traf Danny Krumbein (31.) zum 1:3. Weitere Chancen durch Chris Landgraf (21./Kopfball) und Jörg Maul (25./Freistoß an den Innenpfosten) fanden nicht den Weg ins Mühlberger Gehäuse. Nach dem Seitenwechsel spielte die SGN weiter druckvoll nach vorn. Verdienter Lohn, der Anschlusstreffer durch Torsten Kindervater (59.) nach herrlichem Pass von Dominik Waegner in die Tiefe. Danach hatte man den Gegner, der sein Heil nun nur noch in Kontern sucht, eigentlich fest im Griff. Der Ausgleichstreffer schien in dieser Phase nur noch eine Frage der Zeit. Jörg Maul (66.) scheiterte aber mit seinem Schuss nur knapp und Martin Siedentopf (75.) traf die Querlatte. So kam es, wie es alte Fußballweise dann vorhersagen, das Tor fällt auf der Gegenseite. Durch einen weiteren Konter erzielte Herrman den 4:2 Endstand.
Den Bericht des Gastgebers zum Spiel findet ihr auf dessen Homepage (Adresse unter „Links“).
SGN mit:
Bucksch, Hohmann, Ortlepp, Siedentopf, Waegner, Weißkopf, Maul, C.Krumbein (86. David), Kindervater, Landgraf (83. Eisenberg), D.Krumbein“

Social

Kontakt

99820 Hörselberg-Hainich

bernharddavid@web.de

Sportplatz in Wenigenlupnitz
Neue Straße, 99880 Hörselberg-Hainich