Erfolgreicher Rückrundenauftakt

Unsere 1.Mannschaft gewann heute gegen den Tabellenvorletzten SG Drei Gleichen“ Mühlberg knapp, aber hochverdient mit 3:2 (2:2).
Die SGN hatte sich für das wichtige Spiel im Unterfangen „Klassenerhalt“ von Beginn an viel vorgenommen, musste aber zunächst einen herben Rückschlag hinnehmen. Die Verantwortlichen hatten auf der Trainerbank noch nicht einmal Platz genommen, da führten die Gäste infolge eines Fehlabspieless im Mittelfeld durch Herrmann (1.) bereits mit 1:0. Lups zeigte sich nur kurz geschockt und antwortete mit guten Chancen durch David Häuschen (8.) und Danny Krumbein (13.), doch beide Schüsse verfehlten noch ihr Ziel. Nach 22. Minuten erneut lange Gesichter auf Seiten der Gastgeber. Erneut war es Herrmann, der den zweiten Angriff der Mühlberger mit dem 2:0 abschloss. Nun zeigte Lups eine tolle Moral. Ansatt zu lamentieren und die Köpfe hängen zu lassen, spielte man weiter druckvoll nach vorn. Verdienter Lohn dafür war Rene Kiesbauers (32.) Anschlusstor nach langem Diagonalpass von Robin Weißkopf, den David Häuschen noch entscheidend verlängern konnte. Nur sieben Minuten später war zumindest für die Lupser Fans die Fußballwelt wieder in Ordnung, denn das Spiel begann wieder bei Null. Chris Landgraf schloss einen schnellen Angriff über die rechte Seite mit dem 2:2 ab. Bei einem Kopfball durch Christian Herter (41.) rette ein Gästespieler noch auf der Linie. Mühlberg hatte in Hälfte eins noch einen Freistoß, den xxx (45.) aber weit am Tor vorbeischoss. Im zweiten Abschnitt das gleiche Bild. Wenigenlupnitz stürmte auf dem knöcheltiefen Boden nach vorn und ließ den Mühlbergern kaum noch Luft für Gegenangriffe. Dadurch erspielte sich die SGN Chancen fast im Minutentakt. Bereits kurz nach Wiederanpfiff vergab Krumbein (48.), der von Kiesbauer hervorragend freigespielt wurde, die Chance zur Führung. Zwischen der 50. und 70. Spielminute rauften sich Spieler, Fans und Verantwortliche der SGN mehrfach ihre noch zur Verfügung stehenden Haare. Klare Tormöglichkeiten durch Herter (51.), Kiesbauer (53.), Häuschen (56./Kopfball an die Querlatte u. 65.) und Krumbein (67.) brachten nichts Zählbares. Als dann Gästekeeper Seifahrt auch noch Häuschens Heber (72.) hielt und Krumbein (73.) freistehend drüber schoss, schien es erste Zweifler am angestrebten „Dreier“ zu geben. Nicht so beim Team! Garant für den errungenen Heimsieg war die unbändige Moral. In der 87. Minute flankte Christain Herter den Ball vor das gegnerische Tor. Am langen Pfosten setzte sich Rene Kiesbauer noch gegen einen Abwehrspieler durch und wuchtete das runde Leder per Kopf in die Maschen.
SGN mit:
Röhricht, Weißkopf, M.Siedentopf, Waegner, Wolter, Hohmann, Landgraf, Häuschen (84. D.Siedentopf), Kiesbauer, Herter (85. David), Krumbein“

Social

Kontakt

99820 Hörselberg-Hainich

bernharddavid@web.de

Sportplatz in Wenigenlupnitz
Neue Straße, 99880 Hörselberg-Hainich