Nicht Fleisch -nicht Fisch…

Nach dem Schlusspfiff vom gut amtierenden Schiedsrichter Buchenau aus Sontra wussten Spieler und Verantwortliche der SG Nessetal nicht, ob sie sich über das torlose Remis gegen den Tabellendritten SV Wacker Bad Salzungen ärgern oder freuen sollten. Immerhin hatte man den Favoriten am Rande einer Niederlage, doch das erlösende Tor wollte einfach nicht fallen. Gegenüber den vergangenen Spielen zeigte sich Lups formverbessert, doch erneut brachte die Elf einen Foulelfmeter nicht im gegnerischen Kasten unter. Diesmal war es Marcel Wolter (16.), der mit seinem Schuss an Gästekeeper Stern scheiterte. Nessetal ließ in Hälfte eins kaum Chancen der Gäste zu, lediglich bei einem Freistoß (33.) musste Lups durchatmen. Im Angriff hatte Krumbein die beste Chance verzog aber und Rudolph kam einen Schritt zu spät. Nach der Pause hatten die Gäste mit einem Lattenkopfball nach einer Ecke die erste Tormöglichkeit. Lups mühte sich redlich, doch blieb man im Abschluss glücklos. Hohmanns Freistoß (55.) ging knapp vorbei, Häuschen (57.) schoss zu überhastet, Kiesbauers Schuss (59.) aus halblinker Position wehrte Stern zur Ecke ab, Danny Krumbein (63.) schoss nach einem Konter knapp drüber und Patrick Fitzners (84.) Schuss aus 18 Metern prallte zum Leidwesen aller Nessetal-Fans vom Innenpfosten zurück ins Feld.
SGN mit:
Röhricht, Wolter (72. P.Fitzner, Baum, M.Siedentopf, Hohmann, Häuschen, Rudolph (89. C.Fitzner), Knie, Kiesbauer, Herter, Krumbein

Social

Kontakt

99820 Hörselberg-Hainich

bernharddavid@web.de

Sportplatz in Wenigenlupnitz
Neue Straße, 99880 Hörselberg-Hainich