Kreispokal: Der FSV Eintracht Eisenach qualifiziert sich mit 2:1 gegen unsere SG für die nächste Runde

Torfolge: 0:1 Marco Büchner (8.)
1:1 Sascha Hopf (25.)
2:1 Thomas Stichling (45. ET)

Die Eintracht aus Eisenach war am Sonntag das bessere Team. Die SG Wenigenlupnitz/Mechterstädt konnte zwar in der 8. Min. durch einen Fernschuss von Marco Büchner in Führung gehen, Eintrachtkeeper Heiko Hoffmann stand zu weit vor seinem Kasten. Doch im weiteren Verlauf wurde das Spiel aus der Hand gegeben und die Eisenacher kamen über die Flügel ins Spiel und setzten unsere Abwehr unter Druck. Das führte zum 1:1 Ausgleich durch Sascha Hopf in der 25. Min., der eine Eingabe zum Torerfolg verwertete. Auch danach hatten die Gastgeber weiter Feldvorteile. Kurz vor dem Pausenpfiff konnte unsere Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone bringen, ein hoher Ball in den Strafraum wurde Richtung Tor geköpft den dann Th. Stichling ins eigene Tor per Kopf verlängerte (45.). Nach der Pause blieb unsere Mannschaft weiter wirkungslos. Die Gastgeber waren immer einen Schritt schneller am Ball. Mitte der zweiten Halbzeit hätten die Eisenacher den Sack zumachen können, scheiterten aber mit einem halben Dutzend Möglichkeiten vor unserem Tor. Im weiteren Verlauf ließen die Kräfte der Gastgeber gegen Ende langsam nach so das unsere Mannschaft zu einigen Standardsituationen kam. Diese brachten aber nichts mehr ein, denn Eisenach wollte unbedingt eine Verlängerung vermeiden, was ihnen auch mit vereintracht“en Kräften gelang.

Wenigenl./Mechterst. mit: M. Hauptmann, T. Merbach, E. Deiß, R. Pfeuffer, Th. Stichling (56. D.Schuchardt), Chr.Sippelius, M. Schillikowski (80. A. Hauptmann), K. Eisenberg, M. Büchner, A. Steube (65. T.Eckardt), M. Grünbaum“

Social

Kontakt

99820 Hörselberg-Hainich

bernharddavid@web.de

Sportplatz in Wenigenlupnitz
Neue Straße, 99880 Hörselberg-Hainich