Kreisliga: SV Mihla -SG Wenigenl./Mechterst. 6:3

Quelle TLZ v.25.08.

SV Mihla – SG Wenigenlupnitz/Mechterstädt 6:3, HZ 2:1
Vor etwa 100 Zuschauern gelang dem SV Mihla in einem fairen Kreisligaspiel der erste Saisonstreich und das gleich mit einem halben Dutzend Treffern. Ein starker Ken Stötzel gab der sich enorm steigernden Mannschaft nach der jüngsten 0:7 Schlappe in Mosbach die nötige Sicherheit, zudem glänzte der 17-jährige Torwart Nils Brandau mit starken Paraden. Der doppelte Torschütze Christian Wagner besorgte in der 26. Minute das 1:0 und legte sechs Minuten später zum 2:0 nach. Wermutstropfen: Wagner schied später nach einem Zusammenprall verletzt aus und musste mit zwei Platzwunden am Kopf per Krankenwagen abtransportiert werden, doch ging es ihm laut Ehrenvorsitzendem Eckard Krause am Abend schon wieder etwas besser. Die Gäste aus (Wenigenl./Mechterst.) wollten sich jedoch nicht so einfach überrumpeln lassen und antworteten in der 40. Minute mit dem 2:1 durch Philipp Hering; so ging es in die Pause.In der 51. Minute gelang Nick Roedel das 3:1, ehe Ken Stötzel in der 67. Minute auf 4:1 erhöhte. Die Gäste versuchten, das drohende Debakel gegen eine geschlossenen Mihlaer Mannschaft in Grenzen zu halten. Der zweifache Torschütze Marco Büchner verkürzte zwei Minuten später auf 4:2. Die Mihlaer blieben aber weiter am Drücker und stellten durch Frank Schönfeld (73.) den Dreitorevorsprung wieder her. In der 77. Minute verkürzte M.Büchner zwar nochmals zum 5:3, doch ein weiterer Treffer gelang nur noch den Gastgebern: In der 87. Minute stellte Routinier Heiko Hesse den 6:3-Endstand her.

SG Wenigenlupnitz/Mechterstädt mit: M.Hauptmann, R.Pfeuffer, Chr.Eisenberg, M.Büchner, Chr.Heinemann, Ph.Hering (64.M.Schillikowski), A.Steube, N.Daniel, M.Grünbaum (85.U.Schlothauer), T.Merbach, M.Lang (N.Römer-Albrecht)

Social

Kontakt

99820 Hörselberg-Hainich

bernharddavid@web.de

Sportplatz in Wenigenlupnitz
Neue Straße, 99880 Hörselberg-Hainich