Kreisliga-Derby verliert die SG Wenigenl./Mechterst. zu Hause gegen den FSV Behringen mit 1:2 (HZ 0:2)

Im Kreisligaderby der Gemeinde Hörselberg-Hainich waren die Gäste aus Behringen die bissigere Mannschaft. Bei nasskaltem windigen Wetter sind unsere Ortsnachbarn in Halbzeit eins mit dem besseren Start in die Rückrunde gestartet. Von Anfang an übernahmen die Gäste das Zepter. Besonders der agile Jan Wiegand brachte unsere Hintermannschaft öfters in Bedrängnis, da hätte es schon im Tor einschlagen können. Glück für unsere Mannschaft in dieser Phase. Aus dem Mittelfeld heraus hatte A.Mischke in der 9.Minute bereits eine Riesenchance, die aber unser Keeper Marc Hauptmann gut parierieren konnte. Marco Büchner hatte auf der Gegenseite auch seine Chance per Kopf (12.), leider auch am Kasten vorbei. Beim Abwehrverhalten der Hintermannschaft gab es aber dann doch Probleme mit der Abstimmung und so konnte J.Wiegand wiederholt aus allen Lagen aufs Tor schießen(22.,28.),jeweils den Pfosten oder knapp daran vorbei. Marc´s Reflexe auf der Linie retteten uns vor einem frühen Rückstand. So ging es eine gute halbe Stunde lang in der Behringen mehr vom Spiel hatte und unsere Mannschaft in der eigenen Hälfte einschnürte. In der 31. Minute dann doch der 0:1 Treffer für die Gäste. J.Feske köpfte den Ball nach einer Flanke ins Tor. In der 38.Minute kommt dann der quirlige P.Friebe zu seiner zweiten Chance hintereinander und nutzt diese zum 0:2. Behringen hätte zu diesem Zeitpunkt schon höher führen können, wenn J.Wiegands Torschüsse das Ziel erreicht hätten. Marc Hauptmann musste jetzt öfters die Fehler seiner Vorderleute ausbügeln. Nach der Pause versuchten unsere Spieler eine Resultatsverbesserung zu erzielen, M.Grünbaum und M Büchner konnten ihre Chancen aber auch hier nicht in Tore ummünzen. Die jungen Spieler (bekamen auch vom Gegner gute Kritiken) in unserer Mannschaft versuchten noch das Ruder umzureißen und rackerten bis zur Erschöpfung auf dem immer tiefer werdenden Boden. Doch Faske und Co. haben sich noch einige torgefährliche Szenen erspielt, die aber jetzt deutlicher geklärt werden konnten. In dieser Phase bekam Christoph Eisenberg einen Ball vor die Füße (76.), den er so aus 20-23 Metern einfach mal aufs Tor ballerte und den Behringens Torhüter S.Hühn nicht festhalten konnte. Dieser Anschlusstreffer war wichtig für die Moral unserer Mannschaft, sie wollte mehr. Dadurch bekam das Spiel nochmal Fahrt und es wurde hektisch auf beiden Seiten. Doch die Gäste aus Behringen verteidigten ihren 1:2 Auswärtssieg bis zum Ende fehlerfrei.
unsere SG mit: M.Hauptmann, K.Billhardt, R.Pfeuffer, L.Iser, Chr.Landgraf, Chr.Eisenberg, M.Büchner, Ph.Hering (34.M.Lang), A.Steube (60.W.Böse), N. Daniel, M.Grünbaum.

Social

Kontakt

99820 Hörselberg-Hainich

bernharddavid@web.de

Sportplatz in Wenigenlupnitz
Neue Straße, 99880 Hörselberg-Hainich