Die SpG Wenigenlupnitz/Mechterstädt verliert im Heimspiel gegen die SG Falken 1948 mit 1:4, (HZ 0:1)

Mit der SG Falken kam der erwartet schwere Gegener für unsere SG. Der Tabellenführer übernahm schon Anfangs das Zepter und ging mit leichten Vorteilen im Spielaufbau in die Offensive. Unsere Mannschaft konnte sich selten in Szene setzen, bereits nach 14 Minuten dann der 0:1 Rückstand durch einen schlecht abgewährten Eckball. Aron Hunstock braucht nur noch einnetzen. Im weiteren Verlauf hatte auch unsere Mannschaft einige Möglichkeiten den Ausgleich herzustellen. Falkens Abwehr war aber auf der Hut und lies in der ersten Halbzeit keinen Treffer zu. Nach dem Pausenwechsel sind nur zwei Minuten gespielt, da setzt sich Eric Aßmann am 16er durch und lenkt den Ball mit einem strammen Schuss ins Eck unten links. Hoffnung keimte auf, das Spiel an sich zu reißen. Doch bereits zwanzig Minuten später wurde diese Hoffnung getrübt. Der Kapitän der Falkner Mannschaft Timo Merten erzielte das 1:2 nach 68 Spielminuten. Ab jetzt gelang unserer Mannschaft kein vernünftiger Spielaufbau mehr und die Abwehr wurde hinten ein ums andere mal in Verlegenheit gebracht. Hier hatte Torwart Sebastian Wolf seine besten Szenen als er gleich mehrere Attacken der Gäste verhinderte. Da bei eigenen Entlastungsangriffen sich kein Erfolg einstellte machten es die Gäste aus Falken besser. In der 85.Minute nutzte wieder Aron Hunstock einen Einwurf und erhöhte auf 1:3. Ein letztes Aufbäumen Fehlanzeige. Das nutzten die Gäste zum 1:4 in der 90.Minute durch Niklas Taja zum Endstand.
P.S.
Bei der Versorgung der Zuschauer haben sich die Geflügelzüchter des heimischen RGZV kurzfristig bereit erklärt auszuhelfen da unser Stamm-Grillmeister“ Mike im Urlaub ist. Vielen Dank für die schnelle Zusage.“

Social

Kontakt

99820 Hörselberg-Hainich

bernharddavid@web.de

Sportplatz in Wenigenlupnitz
Neue Straße, 99880 Hörselberg-Hainich