Jonathan Roth avanciert zum Matchwinner im Spitzenspiel

Am gestrigen Sonntag, den 20.03.2022, sollte es zum Spitzenspiel der 1. Kreisklasse Staffel 5 kommen. Dazu empfang unsere Mannschaft den SV Etterwinden in Wenigenlupnitz. Vor dem Spiel hieß es Tabellenzweiter gegen Tabellendritter. Mit einem Sieg hätten beide Teams jeweils kurzfristig die Tabellenspitze übernehmen können, mit einer Niederlage würde sich der Abstand zum aktuellen Tabellenführer vergrößern.

So wie es allen Mannschaften derzeit geht, waren sowohl wir als auch die Gäste von Ausfällen geplagt. Nichtsdestotrotz sollte sich bei guten Bedingungen ein Spitzenspiel entwickeln, dass es in sich hatte.

Die Gäste spielten in der ersten Halbzeit mit Rückenwind, der lange Bälle immer noch länger werden ließ. Unsere Männer mussten somit mit starkem Gegenwind zurechtkommen und macht dies zunächst sehr gut. Mit flachen Bällen in die Spitze schafften wir es immer wieder die Gästeabwehr vor große Probleme zu stellen. So hatten sowohl Nils Jakob als auch Johann Steffan die Chance unser Team in Führung zu bringen, jedoch scheiterten sie entweder am gut aufgelegten Gäste-Keeper Constantin Marx oder das schwere Geläuf machte ihnen einen Strich durch die Rechnung.
Und wie es so ist im Fußball, macht man seine Chancen vorne nicht rein, bekommt man hinten einen eingeschenkt. Und so sollte in der 35. Minute passieren.  Nach einem Abstoß unserer Mannschaft konnten die Gäste das Luftduell im Mittelfeld für sich entscheiden. Der Ball landet umgehend bei Felix Karmann der trocken abschloss. Sein Schuss wurde noch abgefälscht und schlug so unhaltbar für unsere Torhüter im Tor ein. Bei unseren Jungs wirkte der Gegentreffer und wir taten uns in den letzten Minuten der ersten Halbzeit sehr schwer. Die Gäste kamen danach noch zu zwei guten Chancen. Erst war es unser Torhüter der Richard Thrän’s Schuss aus Nahdistanz sicher hielt, dann war es die Latte, die den Flankenversuch von ebenfalls Richard Thrän, abwehrte.
So ging es mit einem 0:1 in die Pause.

Nach der Pause entwickelte sich dann eine andere Partie. Unsere Männer spielten nun mit Rückenwind und drehten die Partie bereits in der 50. Minute nach einem Doppelpack von Matchwinner Jonathan Roth. Zuerst versenkte er den Ball nach einer Ecke zum Ausgleich in der 48. Minute. Nur 2 Minuten später konnten wir Marcel Grünbaum auf der rechten Seite freispielen, der mit einem klugen Flachpass in die Mitte wieder Jonathan Roth fand. Dieser brachte den Ball im Gästetor unter und die Partie war gedreht.
Unsere Männer versuchten in der Folgezeit noch weitere Chancen herauszuspielen. Dabei sollte jedoch nichts zählbares mehr auf die Anzeige kommen. Den Gästen gelang in der zweiten Halbzeit kaum bis überhaupt nicht sich Torchancen zu erspielen, so sollte es eine sehr ruhige zweite Halbzeit für unseren Torhüter werden.
Die Gäste schmissen in den Schlussminuten zwar noch einmal alles nach vorne, aber unsere Mannschaft verteidigte alle Angriffsbemühungen ordentlich. Und so pfiff der ordentlich leitende Schiedsrichter Oliver Weil das Spitzenspiel nach etwas mehr als 90 Minuten ab und machte uns zum kurzzeitigen Spitzenreiter in der 1. Kreisklasse. (Großburschla hat als Tabellenzweiter ein Spiel weniger und 2 Punkte Rückstand)

Ein sehr wichtiger Sieg, um oben dranzubleiben und ein starkes Signal an die Konkurrenz. Das war ein Sieg des Willens und den haben sich unsere Männer auch verdient.
Unsere Mannschaft spielt nächste Woche Sonntag, den 27.03.2022 um 13:00 Uhr, auswärts in Stedtfeld bei den AWE Kickers Eisenach und würde sich über eine Vielzahl an Unterstützung freuen.

Anbei der Link zum Spielbericht unserer Gäste:
https://www.facebook.com/svetterwinden/posts/2997463170565101?notif_id=1647805734642841&notif_t=page_tag&ref=notif

Social

Kontakt

99820 Hörselberg-Hainich

bernharddavid@web.de

Sportplatz in Wenigenlupnitz
Neue Straße, 99880 Hörselberg-Hainich